Français FrançaisEnglish EnglishGerman GermanItaliano Italiano
PATIENTS
SECURE PAID FOR AN EXAM
DOCTORS
  • Change your address
  • Ask for diagnosis
  • User
    Password
    Forgotten password...
    New account
    OCULAR PATHOLOGY
    CERVICAL CYTOLOGY
    GENERAL PATHOLOGY
    TELEMEDICINE
    EDUCATION
    PATHOLOGY LABORATORY

    Cabinet d'anatomie pathologique
    28 ter, rue Guersant
    75017 Paris
    Phone : 01 45 72 30 00
    0033-145723000
    Fax : 01 45 72 43 43
    Mail : info@putterman.org

    Autres rubriques dans cette rubrique :
    TEST HPV
    CYTOLOGY
    Zytologische Untersuchung

    Bei der zytologischen Untersuchung kommen Einzelzellen oder kleine Zellkomplexe aus einem Krankheitsprozess zur Untersuchung.
    Die Untersuchung kann im wesentlichen nur zytologische aber keine histologischen Merkmale wie krankhafte Gewebsumstrukurierung
    oder
    Invasionsverhalten bei Tumoren beurteilen. Häufig ist daher nach einer
    zytologischen Untersuchung eine histologische Abklärung zur
    endgültigen diagnostischen Sicherung erforderlich. Dennoch liefert die
    zytologische Diagnostik wichtige Aussagen und gehört daher ebenfalls zu den häufigen Untersuchungsverfahren .

    Exfoliativzytologie (Abstrich- oder Abklatschzytologie):

    Hierbei  erden oberflächlich abgeschilferte Zellen ausgestrichen und anschließend beurteilt. Das Verfahren erfordert, dass der zu unter- suchende Prozess Kontakt zur Oberfläche hat. Typisches Beispiel ist die gynäkologische Abstrichzytologie im Rahmen der Krebsvor-sorge, aber auch Urinzytologien.


    Aspirationszytologie :


    Hierbei wird das Material durch gezielte Punktion und Ansaugung aus einem bestimmten Körperbereich oder Herdbefund gewonnen.Typische Beispiele sind gezielte Tumorpunktionen (z. B. aus Schild-drüse, Speicheldrüse oder Lymphknoten) oder die Knochenmarks-zytologie.




    p u t t e r m a n . o r gSemper tenax et audax
    Réalisé avec PRODUSITE © Copyrights 2020 DRI http://dri.fr